1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER
  • 1

    1

  • 4

    4

  • 3

    3

1

1

4

4

3

3

Carl Kraus, Italienische Künstler in Südtirol

 

(...) Tullia Socin verbindet eine klassische Grunddisposition mit dem Erbe des Impressionismus, das sie sowohl während des Akademiestudiums in Venedig als auch bei einem längeren Studienaufethalt in Paris aufnimmt. Das Figurenbild steht bei Socin (...) eindeutig im Vordergrund. Bestärkt wird sie darin durch den Besuch eines Freskokurses bei Giulio Bargellini in Rom, in dessen Folge größere Kompositionen mit zeittypischen Themen wie "Jugend der Zeit Mussolinis", "Der Legionär" und "Die Erinnerungsmedaille" entstehen. Der trockene Farbauftrag und das kühle, mit viel Grau durchsetzte Kolorit geben den Bildern eine freskohafte Wirkung. Neben diesen "Zeitbildern" gestaltet die Malerin aber auch verhaltenere Darstellungen, etwa die für das Bozner Museum angekaufte "Dame in Rot", mit der sie dem späten "neoklassischen" Renoir ihre Reverenz erweist, oder "Der Schüler", den der damalige Bozner Museumdirektor Wart Arslan als "eines der prägnantesten und gelungensten Bilder der Malerin" bezeichnet. (...)

 

aus Zwischen den Zeiten. Malerei und Graphik in Tirol 1918-1945, Tappeiner/Athesia, Lana 1999, S.217

Wikipedia tullia socin

FacebookTwitterStumbleupon

Nuovo sito on line fra: